Robert Indiana (* 13. September 1928 in New Castle, Indiana; ursprünglich Robert Clark) ist ein US-amerikanischer Maler sowie ein Hauptvertreter der Pop Art und der Signalkunst.

Bekannt wurde er durch seine plakativen Zeichenbilder, die zu den radikalsten Äußerungen in der Pop Art zählen. Ebenso einfach wie Indianas 1966 entstandenes Werk LOVE mit seinen Buchstaben L und O, darunter V und E – in den Farben Rot, Blau und Grün –, erscheinen seine anderen Arbeiten aus Zahlen, Buchstaben und fünfstrahligen Sternen.


indiana_new york city center

Künstler: Robert Indiana

Tiel: New York City Center

Jahr: 1968

Maße: 64 x 92 cm

Auflage: 144

Technik: Farbserigrafie auf schwerem Karton

Werksverzeichnis:

Edition: List Art H.K.L. Ltd., Boston

Bemerkungen: vorne signiert und nummeriert.

Rahmen: Nieslen Galerieleiste, silber poliert

Wert: auf Anfrage

Mietpreis (12 Monate): auf Anfrage
Mietpreis (6 Monate): auf Anfrage

Status: frei